Wo sind die Tiger aus dem Zirkus hin?

Arme Tiger im Zirkus,
aufgrund unserer langjährigen Erfahrung bei der Haltung von sehr gefährlichen Tieren wurden wir heute gebeten, bei einer Behördenkontrolle in einem Zirkus in Gunzenhausen auf Sicherheitsmängel hinzuweisen. Und davon gab es einige – kein Mitarbeiter des Zirkus kann die notwendige Sachkunde vorlegen!
Der Zirkus führt die zwei Tiger mit sich, die in den vergangenen Tagen durch die Presse gingen. Die Tiger werden getrennt in einem ca. 16 m² (!) KLEINEN Anhänger gehalten. Dieser Anhänger ist dreigeteilt, das die Tiger abwechselnd die 10 und 6 m² Abteile nutzen können. Dies bedeutet, dass die Tiger nicht weiter als drei bis vier Schritte laufen können – KATASTROPHE!!!
Ein vor dem Wagen aufgebauter Käfigkreis von 8 m Durchmesser ist wegen schwerer Sicherheitsmängel für die Tiere gesperrt. Wir bezweifeln, dass es überhaupt geplant ist, die Tiere darein zu lassen – nach Aussage eines Zirkusmannes dürfen die Tiger morgen nicht raus, weil es regnen soll. Da wird klar, warum die keine Sachkunde haben…..
Alles in allem geht es den Tieren dort be……! Unsere Anlage ist ausgelastet, darum tut es sehr weh, nicht helfen zu können. Von seiten der Zirkusleute hagelt es Beschimpfungen und sehr deutliche Androhungen körperlicher Gewalt. Man muss sich schämen für solche Mitmenschen die behaupten, eine artgerechte Tierhaltung zu betreiben – denen nach sind 10 m² Artgerecht.
Die Zukunft der zwei Tiger ist ungewiss. Sie sind laut Papiere 15 1/2 Jahre. Muss man ihnen ein weiteres Leben im Zirkus zumuten?

Die zwei Tiger sind mit ihren Käfigwagen wieder unterwegs. In der vergangenen Nacht haben sie, mit ihren Besitzer, den Zirkus vermutlich Richtung Polen verlassen.
Am Freitag Mittag war klar, dass die Tiere uns am Dienstag übergeben werden sollten. Informationen durften bis dahin nicht nach außen kommen, darum haben wir hier nicht´s geschrieben. Behörden waren tagelang beschäftigt nach Lösungen für die Tiger zu suchen. Wir haben überlegt welche unserer Tiere die Gehege tauschen um Platz für die zwei Tiger zu schaffen. Alles war geklärt – was ist dann passiert, warum durften die Tiere weiterziehen? Wann reagiert endlich der Gesetzgeber, wann endlich wird diese Tierhaltung untersagt?
Unsere Tierhaltung wird von Behörden überprüft, Tierhaltungen mit gefährlichen Tieren bekommen strenge berechtigte Auflagen. Um Raubtiere zu halten verlangt die Behörde z.B. ein polizeiliches Führungszeugnis – von diesen Zirkusleuten wohl nicht, sonst dürften sie keine halten. Da wird mit zweierlei Maß gemessen – die Größe des Käfigwagens scheint nicht auszureichen die Tiere in eine bessere Tierhaltung zu übergeben.
Wir sind sehr traurig und endtäuscht den Tigern nicht helfen zu dürfen.

Bilder gibts auf facebook.